Hypnose

Achte auf deine Gedanken, denn sie werden zu Worten. 
Achte auf deine Worte, denn sie werden zu Taten
Achte auf deine Taten, denn sie werden zu Gewohnheiten.
Achte auf deine Gewohnheiten, denn sie werden zu deinem Charakter.
Achte auf deinen Charakter, denn er wird dein Schicksal werden.                                                                                          (Mahatma Gandhi)
Was ist Hypnose (Hypnocoaching) und wie funktioniert sie?
Hypnose, oder besser gesagt die Trance, ist ein physiologischer, völlig natürlicher Zustand, in dem wir uns alle regelmäßig, meist unbewusst, regelmässig am Tag befinden.
Dieser Zustand kann spontan eintreten oder bewusst eingeleitet werden. Spontan z.B., wenn wir vom Lesen eines Buches absorbiert werden. Wenn wir, während dem Schauen eines Films, uns von diesem völlig verzaubern lassen, und die Welt um uns herum vergessen. Beim Anhören unserer Lieblingsmusik und uns dabei, gedankenverloren, dazu tanzend treiben lassen. Oder sogar beim Sport, wie z.B. dem Joggen usw. Äußere Reize sind zwar vorhanden, aber von geringer Bedeutung. Kinder z.B., sind bis zum Alter von sechs - sieben Jahren ständig in Trance. Schlafen sie? Nein, sie sind mit den Gedanken nur "in den Wolken", leben in ihrer Fantasiewelt, sind in Trance.
Wenn Hypnose durch die/den Hypnologin*en eingeleitet wird oder wir das selbständig machen, (z.B. mit Selbsthypnose oder Autogenem Training etc.), geht dieser Zustand tendenziell mit einer tiefen körperlichen und geistigen Entspannung einher und mit einer hohen Empfänglichkeit, z.B. für Selbstsuggestionen.
Das Wort Hypnose kommt aus dem griechischen "HYPNOS" - "SCHLAF", aber im hypnotischen Zustand schläft man, wie oft irrtümlich angenommen wird NICHT! Stattdessen ist der Verstand stark auf sein inneres "ICH" fokussiert. Die Person ist sich immer bewusst was geschieht, ist stets im vollen Besitz der physiologischen Fähigkeiten. Man kann nicht gegen den eigenen Willen manipuliert werden, geschweige denn verändert sich die Persönlichkeit. Es wird nichts enthüllt, wenn er/sie damit nicht einverstanden ist, und man kann nicht in Hypnose "stecken" bleiben. Falls gewünscht, kann der Proband die Sitzung jederzeit unterbrechen. Mit Hypnocoaching arbeitet man auf der Ebene des Unterbewusstseins.
Der hypnotische Zustand ist durch das Elektroenzephalogramm (EEG), das Hirnwellenschwingungen misst und andere moderne Technologien wissenschaftlich nachweisbar.
Was sind der bewusste - und der unbewusste Verstand?
Um Hypnose besser verstehen zu können, ist es, einfach ausgedrückt, notwendig,  den Unterschied zwischen dem Bewusstsein und dem Unterbewusstsein zu verstehen. Mit der Hypnose (wie bei PSYCH-K®, dem Autogenen Training oder in der Meditation etc.) agiert man auf der unbewussten Ebene des Geistes. Modernes Hypnocoaching beschäftigt sich nicht mit den Symptomen, sondern mit den Emotionen, welche mit diesen verbunden sind.
Der bewusste Verstand ist der Teil des Geistes, der mit mentalen Prozessen auf logische, rationale und analytische Weise oder mit Willenskraft umgeht. Das Bewusstsein hilft uns, Entscheidungen zu treffen, es bewertet, analysiert und ist mit der Vergangenheit und Zukunft verbunden. Es macht jedoch nur knapp 5% des gesamten Verstandes aus.

Der unbewusste Verstand hingegen macht etwa 95% des Geistes aus. Er ist vergleichbar mit einer immensen Datenbank, in der alle unsere Lebenserfahrungen und die damit verbundenen Emotionen, Gewohnheiten, Glaubensätze, Überzeugungen, Wahrnehmungen etc gespeichert sind, und die sich daraus ableiten lassen. All diese Emotionen sind mit - und untereinander verbunden und bilden so meist unbewusste "Programme". Daraus entstehen Verhaltensmuster, unabhängig von Zeit Raum oder Bedeutung. So mächtig das Unterbewusstsein auch ist, es kann nicht zwischen realen oder imaginären Erlebnissen unterscheiden, die biochemischen Reaktionen des Körpers sind aber immer dieselben Das Unterbewusstsein funktioniert wie ein Autopilot, je nach eingegebenem Programm und funktioniert ausschliesslich im "Hier und Jetzt". 

 

 
 
 
Darüber hinaus überwacht und steuert das Unterbewusstsein alle Körperfunktionen (Verdauung, Herzschlag, Atmung, Hormonhaushalt, Immunsystem, Bewegungsapparat etc.) 
 
Letztendlich ist es also immer das Unterbewusstsein, welches alle Aspekte unseres Lebens steuert. Um ein harmonisches Funktionieren von Körper, Geist und Seele zu gewährleisten, müssen Bewusstsein und Unterbewusstsein in die gleiche Richtung gehen. Andernfalls kann sich, durch das daraus entstehende Ungleichgewicht übermässiger Stress entwickeln, und so einschränkende und selbst sabotierende Überzeugungen, Glaubenssätze, also "Programme" bilden, die sich dann wiederum negativ auf die Lebensqualität auswirken können. 

 
Ziel des Hypnocoachings:

Globales Wohlbefinden durch Transformationsprozesse! 

Laut OMNI (erste Hypnoseschule weltweit mit ISO 9001-Zertifikat, 1979 von Gerald Kein in den Florida, USA gegründet), können viele Herausforderungen, denen sich Menschen im Alltag stellen müssen, mit ursachenorientierter Hypnose bewältigt werden. Ziel ist es, die Lebensqualität in vielerlei Hinsicht zu verbessern, indem Beschwerden, störende Gewohnheiten, einschränkende und hindernde Glaubenssätze und Überzeugungen in unterstützende Glaubenssätze umgewandelt werden. Dadurch kann die Gesundheit gefestigt, das Wohlbefinden des Einzelnen gestärkt und erhalten werden. Hypnocoaching ist sehr hilfreich, um Stress zu reduzieren und/oder zu bewältigen. Es kann helfen, das Selbstwertgefühl zu steigern, die Selbstliebe zu stärken, Schlaflosigkeit zu überwinden oder  Leistung zu verbessern und vieles mehr.
Der Erfolg des Hypnocoachings hängt von der Bereitschaft und Überzeugung des Individuums ab, sich selbst in die Waagschale zu werfen, um das zu ändern, was das Problem verursacht hat, und die Eigenverantwortung für die daraus folgenden Konsequenzen umzusetzen und zu übernehmen .

Der Hypnologe ist vergleichbar mit eine(r)m Fahrlehrer/in, der/die die notwendige Richtung und Anleitungen angibt. Fahren muss der/die Einzelne aber schon selber., um sein Ziel zu erreichen.
Hypnose kann die Fähigkeit des Körpers stimulieren, die Selbstheilungsprozesse zu aktivieren, und kann so eine wertvolle Ergänzung zu anderen Behandlungen  sein.     
Sie ersetzt jedoch keine medizinischen oder pharmakologischen Therapien. Der/die OMNI Hypnologe*in stellt keine Diagnosen und macht absolut keine Heilversprechen. Im Zweifelsfall konsultieren Sie Ihren Arzt.

Für weitere Informationen wenden Sie sich direkt in meiner Praxis an mich. Oder gönnen Sie sich doch einfach eine wohltuende Relax Hypnose - Probesitzung zum Entspannen, damit Sie selber spüren können, wie es sich anfühlt, Hypnose zu erfahren.
Hypnose kann auch bestens online durchgeführt werden, gemütlich und entspannt von zu Hause aus oder wo immer Sie sich gerade aufhalten. Ich freue mich auf Sie.
SVBH.jpg